Rente 2024: Die größte Rentenerhöhung aller Zeiten kommt bald

Schon gewusst? Deutsche Rentner bereiten sich auf RIESIGEN Rentenbonus in 2024 vor. Hier erfahren Sie, warum dieses Jahr Geschichte schreiben könnte.

Das Jahr 2024 dürfte für Rentner in Deutschland ein gutes Jahr werden, denn es wird die größte Rentenerhöhung aller Zeiten erwartet.

Nachdem bereits 2023 eine Rentenerhöhung für Freude sorgte, stehen die Zeichen für die Rente 2024 gut, um noch einmal anzusteigen. Experten prognostizieren ein historisches Rentenplus.

Was ist dran an diesen Expertenmeinungen? Kommt sie wirklich, die größte Rentenerhöhung aller Zeiten? Und wie hoch wird sie ausfallen? Wir haben uns die Fakten und Hintergründe einmal näher angeschaut.

Sattes Rentenplus erwartet: Mehr Geld für Rentner in Ost und West?

Glaubt man den Prognosen, sieht die nahe Zukunft der Renten in Deutschland rosig aus. Im kommenden Jahr erwarten Experten eine große Rentenerhöhung in 2024.

Bereits im Juli 2023 gab es für deutsche Rentner einen Grund zur Freude. Die Renten stiegen in den alten Bundesländern um 4,39 Prozent und in den neuen Bundesländern um 5,86 Prozent. Umgerechnet in Euro hatten westdeutsche Rentner mit bisher 1.000 Euro Rente nun 1.043,90 € und ostdeutsche Rentner 1.058,60 Euro mehr im Geldbeutel.

Lese-Tipp: Rentenerhöhung Juli: Rentner sollen 300 Euro Inflationsausgleich bekommen

War die Rentenerhöhung im Juli ausreichend? Viele denken das nicht.

Doch die Aussichten für 2024 sind erfreulicher. Experten prognostizieren eine neuerliche Rentenerhöhung von zwischen 5,5 und 6 Prozent voraus. Das macht sich dann selbst bei anhaltender Inflation tatsächlich auch im Geldbeutel bemerkbar.

Bernd Raffelhüschen, ein renommierter Sozialexperte aus Freiburg, bestätigt diese Vorhersagen. Er betont, dass die Rentenerhöhung im kommenden Jahr erheblich sein wird.

Jens Boysen-Hogrefe vom Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) geht sogar davon aus, dass ein Rentenbonus von mehr als sechs Prozent möglich ist.

So viel mehr Geld können Rentner 2024 erwarten: Ist es genug?

Betrachten wir die Prognose in Zahlen. Wenn eine Rentenerhöhung von 6% durchgeführt wird und die monatliche Rente 2023 daraufhin 1200 Euro beträgt, bedeutet dies, dass die erhöhte Rente im Jahr 2024 folglich 1272 Euro betragen würde. Das wären 72 Euro mehr, die Rentner pro Monat erwarten könnten.

15264

Wie hoch sollte die Rentenerhöhung 2024 Deiner Meinung sein?

Min votes count should be 1

Auch interessant: Zuschuss und Bonuszahlung für Rentner: So gibts extra Geld mit Rente in 2023

Ist die Rentenerhöhung 2024 gerecht?

Viele argumentieren, dass selbst 6% nicht ausreichen und Rentner eine Erhöhung von 10% bekommen sollten, um für verschiedene gesellschaftliche Gruppen fair zu sein.

In Kontrast: Diese Woche wurde die Bürgergeld-Erhöhung von 12% bestätigt. Das bedeutet, dass Empfänger, die derzeit 502 Euro erhalten, in 2024 ganze 61 Euro mehr erhalten werden. D.h. der neue Bürgergeld-Regelsatz für 2024 beträgt 563 Euro.

So können die Renten 2024 noch weiter steigen

Eine ganz entscheidende Rolle für die nächste Runde der Rentenerhöhung spielen die steigenden Löhne. Allein die Anhebung des Mindestlohnes ab 2024 um 2 Prozent hat zur Folge, dass Renten-Bezieher mit einer Steigerung ihrer Rente rechnen können.

Hinzu kommen die bereits in diesem Jahr deutlich angehobenen Löhne aufgrund neu ausgehandelter Tarifverträge. Bei den Lohnsteigerungen sind auch nicht in jeder Branche die Würfel gefallen. Hier dürfte es auch in nächster Zeit noch Potenzial nach oben geben, was sich wiederum auf die Renten 2024 auswirken wird.

Lese-Tipp: 420 Euro Zuschuss in 2023: Welche Rentner bekommen die Grundrente?

Ein Wermutstropfen bleibt: Das Ende der großen Rentenerhöhungen ist in Sicht

Wo Licht ist, ist auch Schatten – auch bei der erfreulichen Rentenerhöhungen. So positiv die Aussichten für die Rente 2024 in Deutschland auch sind: Es wird vermutlich vorerst die letzte Anhebung der Rentenbezüge in dieser Größenordnung sein.

Johannes Geyer, Rentenexperte am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), weist darauf hin, dass die Ära der deutlich spürbaren Rentenerhöhungen bald enden könnte. Ab 2025 kommt der Nachhaltigkeitsfaktor in der Rentenformel zum Tragen.

Das bedeutet, dass die Zahl der Rentner (Stichwort Generation der Babyboomer) zu diesem Zeitpunkt schneller steigt als die der Beitragszahler. Es wird also ab 2025 immer weniger Arbeitnehmer geben, die die Rentenbeiträge finanzieren.

Die Folge: Rentensteigerungen werden nicht mehr so hoch ausfallen wie die Lohnsteigerungen. Ein Renten-Bonus von über 3 oder 5 Prozent ist dann eher unwahrscheinlich.

Auch interessant: Führerschein weg – Arbeitslosengeld gesperrt: Was bedeutet das für Fahrer?

Die Schattenseite höherer Renten in 2024: Rentner zahlen mehr Steuern!

Während die meisten bei den Rentenerhöhungen Grund zur Freude haben, werden sich einige Rentner mit einer unerfreulichen Nachricht auseinandersetzen müssen: Sie werden plötzlich wieder steuerpflichtig.

Ruheständler, die mit ihrer Rente den Grundfreibetrag überschreiten, müssen eine Steuererklärung abgeben. Aktuell in 2023 liegt er bei 10.938 Euro. Wer 2023 mehr Renten-Bezüge erhält, muss jeden Cent, der darüber liegt, versteuern.

Die gute Nachricht: Es gibt auch für Rentner legale Steuertricks, mit denen sich die Abgaben an den Fiskus senken lassen.

Fazit: Rentenerhöhung 2024 – Genug oder doch nicht?

Insgesamt sind die Aussichten für die Rente 2024 äußerst positiv. Die erwartete Rentenerhöhung verspricht finanzielle Entlastung und eine bessere Lebensqualität für viele Rentner. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Zukunft der Rente in den kommenden Jahren entwickeln wird, aber zumindest für das Jahr 2024 können die Rentner in Deutschland optimistisch in die Zukunft blicken.

Kommentare abonnieren
Benachrichtige mich bei
9 Kommentare
Älteste
Neueste Beliebte
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
9
0
Jetzt kommentierenx
error: Alert: Content selection is disabled!!