Laut vorläufigen Daten der Bundesagentur für Statistik steigen die Inflationsraten in Deutschland wieder an!

Inflation steigt wieder – alles wird teurer

Vorläufige Zahlen zeigen, dass die Inflation im Juni bei 6,4 Prozent lag! Im Mai wurde sie mit 6,1 Prozent erfasst. Dies bedeutet, dass die Verbraucherpreise in diesem Monat um 0,3 Prozentpunkte höher waren als im Vormonat.

Die Inflationsraten zeigten in den letzten drei Monaten seit Februar einen abnehmenden Trend, daher scheint dies das erste Mal zu sein, dass sich die Raten ändern.

Die hohen Lebenshaltungskosten belasten die Verbraucher, vor allem durch die gestiegenen Lebensmittelpreise. Besonders betroffen sind Rentner, gering verdienende Familien, Studenten, Bürgergeld-Empfänger und Empfänger anderer Sozialleistungen.

Der Immobilienmarkt verzeichnete ebenfalls einen erheblichen Rückgang – mit den größten Rückgängen seit 23 Jahren!

Die Regierung und die Europäische Zentralbank ergreifen Maßnahmen zur Bekämpfung der Inflation, darunter Preisbremsen und Zinserhöhungen. Das Ziel ist es, die Preise zu stabilisieren und die Wirtschaft zu unterstützen. Dies bedeutet, dass wir in naher Zukunft möglicherweise noch höhere Zinssätze erleben werden, um die Inflationsraten auszugleichen.

Ist für Juli ein Inflationsausgleich geplant?

Leider hat die Regierung bisher keine weiteren Pläne für Entlastungspakete als Inflationsausgleich bekannt gegeben. Die einzigen, die eine Inflationsprämie von 3000 Euro erhalten, sind die Beamten des Bundesdienstes.

Lesen Sie weiter: Inflationsausgleich für Pensionäre

Alle Angaben sind ohne Gewähr.